NACH
OBEN
ZURÜCK

Fleischmann BR 218 und Minitrix BR 216 Sound Doppeltraktion     04.03.2016

Umbauanleitung: Hier mit einem DH10C-1, SH10A, DH05C-3 und LS1412
Gehäuse von beiden Loks abnehmen.

Minitrix Unterbodenkasten links und rechts ausrasten, dann Gehäuse nach oben abnehmen.

Zuglok wird die neuere Fleischmann BR 218, Soundlok wird die alte Minitrix mit alter Platine und altem Motor.
Alte Ausführung. Platine entfernen und Lampenanschlüsse abtrennen.
Motor, Schneckenwellen und Zubehör entfernen. Drehgestelle und Schleiferplatte ausbauen.
Wegen Gewichtsreduzierung wird der Metallblock ausgefräst.
Aus den Drehgestellen werden die beiden Metall - Zwischenzahnräder herausgenommen um Reibung zu reduzieren. Das jeweilige Plastikzahnrad wird zum Fixieren der Stahlstift beibehalten. Auf den Metallblock habe ich eine 0,3 mm dicke Platine geklebt welche auch gleich an beiden Seiten je eine Leiterbahn erhielt. Oben im Bild Masse unten Plus. In die Drehgestelle habe ich wegen besserer Masseübertragung je eine 1mm MS Schraube eingesetzt und dort je ein Massekabel angelötet. Plus von der Schleiferplatte wird unten im Bild angelötet. Rechts und links die beiden Platinenreste für die Birnen. Da beide Loks fest verbunden sind braucht man nur je eine weiße Birne am Ende. Wer für Solofahrten hinten rot benötigt, muss eine zusätzliche rot Birne einbauen und diese über AUX schalten.
Die fertige Soundlok. Links im Bild ein Plastikplättchen für den DH05C eingeklebt welcher "kopfüber" eingebaut ist, so lassen sich die Susilitzen besser löten. Ebenfalls links zwei Litzen Masse und Plus zur Zuglok. Da diese 4 Haftreifen besitzt muss bezüglich Stromversorgung etwas nachgeholfen werden. Zwischen beiden Loks wird die Kupplung abgeschnitten und eine MS Stange angefertigt die über die Kupplungsreste geschoben wird.
Hier die Verbindungsstange aus einem U Profil. Dieses wird über die Kupplungsreste geschoben und je ein 0,5 mm Loch durch Stange und Plastik gebohrt. Ein 0,5 mm Nagel wird eingeklebt und bündig abgeschnitten. Die Länge der MS Stange muss jeder selber ( nach benutztem Minimalradius ) abmessen.
Die Motorlok wird bearbeitet. Der DH10C passt über den Motor, jedoch soll die Fensterplatte in der Mitte aus dem Gehäuse herausgeschnitten werden und die beiden mittigen Fenster eingeklebt werden. Auf der Platine wird die im Bild vordere Motorfeder durch Trennen der Leiterbahn vom Rest isoliert. Von der Leiterbahn wird eine Drahtbrücke links / rechts eingelötet. Die Leiterbahn zur Lampe links wird ebenfalls aufgetrennt, das Diodenplättchen habe ich entfernt. Rechts ist keine Birne und die Lötplatte wird als Verbindung zur zweiten Lok benutzt. In beide Gehäuse werden je zwei 0,5mm Löcher gebohrt wo dann die beiden Stromlitzen hindurchgeführt werden. Dadurch gibt es auch auf Weichenstrassen keine Soundaussetzer. Programmieren der beiden ( DH10C / DH05C ) Decoder über POM oder Ablöten einer der beiden Verbindungslitzen und einzeln programmieren.
Soundfile: BR218_wz.dhs
Tastenbelegung: BR218_F-Tasten.doc
Copyright Hinweis

Alle Texte, Bilder, Audio-Dateien und weitere hier veröffentlichte Daten, mit Ausnahme von anders gekennzeichneten Artikeln,
sind urheberrechtlich geschützt. Jede Reproduktion oder Wiedergabe des Ganzen oder von Teilen ist untersagt,
soweit sie nicht von Gunter Wiencirz schriftlich genehmigt wurde.